gegründet 1888

13. Mai 2020
von Walter Marahrens
Keine Kommentare

Start in die Gemeinschaftsarbeit am 23. Mai

Am Samstag, 23. Mai, 8:30 Uhr, bieten wir wieder die Möglichkeit zur Gemeinschaftsarbeit an. Mit einer Reihe organisatorischer Maßnahmen wird den zur Zeit geltenden allgemeinen Verhaltensanweisungen in der Stadt Bremen Rechnung getragen, so dass aus Sicht des Vorstands ein ausreichender Schutz vor Infektionen gewährleistet ist.

  • Es wird in kleinen Gruppen gearbeitet, die jeweils nicht mehr als zwei oder drei Personen umfassen.
  • Die Gruppen arbeiten an deutlich voneinander getrennten “Projekt”-Orten in der Gemeinschaftsanlage.
  • Um die Anzahl der Gruppen möglichst klein zu halten, werden an diesem Tag nur Anlieger*innen der Wege in den Bereichen “C” und “B” (Kälberkampsweg, Hornstückenweg, Papenkampsweg, Uhlenstückenweg, Schadenkampsweg) zur Gemeinschaftsarbeit zugelassen.
  • Eine gemeinschaftliche Pause ist vorgesehen, wenn die Anzahl der Teilnehmer*innen und das Wetter – denkbar wäre eine Nutzung der Wiese vor dem Vereinsheim – dies zulassen. Der Vorstand bittet alle Teilnehmer*innen, ihre Verpflegung selbst mitzubringen.

Wir freuen uns, dass wir uns nun wieder um die Gemeinschaftsanlage kümmern können, nachdem – offenbar aus Gründen der coronabedingten Einschränkungen des Alltagslebens – die Parzellen überwiegend in einen auffallend guten Zustand versetzt worden sind.

13. Mai 2020
von Walter Marahrens
Keine Kommentare

Vermehrt Ratten in der Anlage

Den meisten wird es aufgefallen sein: Zur Zeit treiben vermehrt Ratten ihr Unwesen in den Gärten und auf den Wegen. Ratten können Krankheiten übertragen, den Ertrag des Gartens mindern, Schäden an Laube und Gartenanlage anrichten und Ängste und Unbehaglichkeitsgefühle bei den Menschen auslösen – genug Gründe, ihre Anwesenheit im Kleingartengebiet möglichst gering zu halten.

Eine professionelle und nachhaltige Rattenbekämpfung würde den Verein sehr viel Geld kosten, daher sollten wir versuchen, das Problem über “konventionelle” Maßnahmen in den Griff zu bekommen. Dazu ist die Mitarbeit aller gefordert!

  • Ratten nutzen Komposthaufen zur Vermehrung. Der Komposthaufen sollte für die Ratten unzugänglich sein.
  • Organische Lebensmittel und Fleischreste, egal ob gekocht oder ungekocht, dürfen nicht auf dem Komposthaufen entsorgt werden.
  • Kompostbehälter sollten auf Rattenspuren untersucht werden.
  • Fütterungsstellen in den Gärten (z.B. für Vögel) locken Ratten an.
  • Keine Lagerung von Lebensmitteln oder Tiernahrung außerhalb der Laube.
  • Man sollte darauf achten, dass Ratten nicht durch Risse oder Löcher in oder unter die Laube kommen können.
  • Bei Rattenvorkommen Rattenfallen aufstellen.

29. April 2020
von Walter Marahrens
Keine Kommentare

Tag des Gartens und Woche des Gartens abgesagt

Die Corona-Pandemie zieht weitere Kreise:

Am 14. Juni sollte wie in jedem Jahr rund um das FlorAtrium  der “Tag des Gartens” stattfinden. Der Landesverband der Gartenfreunde Bremen hat nun diese Veranstaltung leider absagen müssen.

Auch die vom 7. bis 14. Juni geplante zweite Auflage der “Bremer Woche des Gartens” fällt aus. Zahlreiche Klein- und Hausgärten, Parks und Urban-Gardening-Projekte können ihre Pforten in diesem Jahr nicht öffnen.

Um zumindest einen kleinen Funken des Gartenzaubers aus dem letzten Jahr aufleben lassen zu können, rufen die Veranstalter (Landesverband der Gartenfreunde Bremen und die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau) unter dem Motto “Zeig uns Deinen Garten trotzdem!” zu einer Foto-Mitmachaktion auf: Bis zum 15. Juni können Gartenfreundinnen und -freunde Fotos von ihrem Garten, Projekt oder Lieblingsort im Park einsenden, die anschließend auf der Homepage von Umwelt Bremen veröffentlicht werden. Nähere Informationen hier.

 

21. April 2020
von Walter Marahrens
Keine Kommentare

Grillen und offenes Feuer im Garten

Die augenblicklichen Ausgangs- und Kontakteinschränkungen sowie das schöne Wetter führen zu einer deutlich intensiveren Nutzung der Gärten in unserem Verein. Darüber freuen wir uns sehr. Allerdings haben uns auch einige Klagen von Gartenfreund*innen über Rauch- und Geruchsbelästigungen durch Grillen und offene Feuer erreicht.

Deshalb möchten wir auf Folgendes hinweisen: Weiterlesen →

23. März 2020
von Walter Marahrens
Keine Kommentare

Corona-Verhaltensmaßregeln gelten auch im Kleingarten

Das Wichtigste zuerst: Es ist erlaubt, die Kleingärten zu betreten und dort Gartenarbeit zu verrichten. Darauf hat der Landesverband heute hingewiesen.

Und das ist auch gut so, gerade in diesen Tagen und Wochen und vielleicht auch Monaten. Denn Gartenarbeit ist gut für Körper und Seele: Das Immunsystem wird durch körperliche Arbeit gestärkt, die Arbeit an der frischen Luft fördert den gesunden Schlaf und der gerade in der augenblicklichen Situation aufkommende psychische Stress wird durch die Gartenaktivitäten verringert und abgebaut.

Aber selbstverständlich gelten auch in den Gärten und im Vereinsgelände die generellen Verhaltensregeln: Es dürfen nur höchstens zwei Personen zusammenkommen (es sei denn, sie gehören zum selben Haushalt), gemeinsames Feiern ist verboten, der Sicherheitsabstand zu anderen Personen von 1,5 bis 2 m muss eingehalten werden.

Wir bitten alle Gartenfreundinnen und Gartenfreunde, diese Regeln einzuhalten und wünschen Ihnen viel Freude beim Gärtnern in besonderen Zeiten.

Das Schreiben des Landesverbandes finden Sie hier.

20. März 2020
von Walter Marahrens
Keine Kommentare

Corona zum Trotz: Der Frühling ist da!

Auch wenn im Augenblick unser Alltag vom Umgang mit dem neuartigen Corona-Virus bestimmt wird: Heute ist Frühlingsanfang! Dass der Frühling schon Einzug gehalten hat, zeigt das Foto unseres Gartenfreundes Bernhard Beirau, das er im Gemeinschaftsgrün aufgenommen hat.

Wir wünschen allen Gartenfreundinnen und Gartenfreunden gute Gesundheit.

 

19. März 2020
von Walter Marahrens
Keine Kommentare

Jahreshauptversammlung verschoben

Die Einschränkungen des öffentlichen und privaten Lebens durch die Corona-Pandemie treffen auch unseren Verein: Die für den 28. März angekündigte Jahreshauptversammlung wird verschoben. Ein neuer Termin wird erst dann festgesetzt, wenn die äußeren Umstände dies zulassen und entsprechende Empfehlungen des Senats vorliegen.

Ebenso sind alle weiteren Termine bis auf weiteres abgesagt:

  • Gemeinschaftsarbeit
  • Vorstandssprechstunden
  • Vorstandssitzungen
  • Klönschnack

Wir hoffen, dass sich die Situation bald entspannen wird und wünschen allen Gartenfreundinnen und Gartenfreunden in diesen schwierigen und herausfordernden Zeiten alles Gute und vor allem Gesundheit!

Scroll Up