gegründet 1888

31. Oktober 2019
von Walter Marahrens
Keine Kommentare

Einladung zum Laubharken am 2. November

Auf der letzten Mitgliederversammlung war der Einsatz des Laubbläsers in der Gemeinschaftsanlage sehr kontrovers diskutiert worden. Der Vorstand teilt grundsätzlich die dort vorgebrachten ökologischen Bedenken vieler Gartenfreundinnen und -freunde und möchte möglichst auf die Verwendung des Geräts verzichten. Um die Verkehrssicherheit auf den Wegen zu gewährleisten, ist jedoch die regelmäßige manuelle Entfernung des Laubs erforderlich. Dazu benötigen wir die tatkräftige Unterstützung der Vereinsmitglieder und bitten zu einem ersten “Laubhark”-Termin am Samstag, 2. November, 10 bis 12 Uhr. Über eine rege Teilnahme würden wir uns sehr freuen. Bitte Laubrechen und ähnliches mitbringen!

24. September 2019
von Thomas
Keine Kommentare

Die 7. Gemeinschaftsarbeit

Danke an dieser Stelle nochmals an alle, die sich in der Gemeinschaftsarbeit engagieren. Die Gemeinschaftsarbeit sollte nicht als notwendiges Übel oder gar als Zwangsarbeit betrachtet werden. Die Gemeinschaftsarbeit dient der Pflege unserer Kleingartenanlage und ist eine wundervolle Möglichkeit, daneben auch die anderen Mitglieder des Vereins kennen zu lernen. Ganz besonderer Dank gilt auch diesmal wieder Gabi Bott, die für alle Anwesenden ein leckeres Frühstück im Vereinsheim gezaubert hat. Weiterlesen →

24. September 2019
von Thomas
Keine Kommentare

Totholzhecke wurde angelegt

Pünktlich zum Herbstanfang wurde unter der Leitung von Frau Venzky, Ausbilderin im Garten & Landschaftsbau, mit tatkräftiger Unterstützung der Auszubildenden des Groner Bildungszentrums “Silberpräge” eine Benjeshecke angelegt. Zu finden ist die Totholzhecke am Papenkampsweg in Höhe des Kompostareals. Weiterlesen →

9. September 2019
von Walter Marahrens
1 Kommentar

Keine Beeinträchtigung des Brunnenwassers durch Schadstoffe

Eine Analyse des Brunnenwassers im Papenkampsweg durch ein Bremer Labor hat keine Hinweise auf Schadstoffbelastungen ergeben: Die Konzentrationen der untersuchten Verschmutzungsindikatoren (MKW, PAK, BTEX, LHKW) liegen alle unterhalb der Nachweisgrenze.

Zum Hintergrund: Über die Untersuchungs-Ergebnisse einer Brunnenwasser-Untersuchung hatten wir ja bereits ausführlich berichtet. Ergänzend hierzu hatten wir nun eine weitere Wassserprobe am selben Brunnen im Papenkampsweg gezogen und auf mögliche organische Schadstoffparameter untersuchen lassen.

Weiterlesen →

26. August 2019
von Thomas
Keine Kommentare

Impressionen von der 6. Gemeinschaftsarbeit

Ein ganz großes Dankeschön gilt auch diesmal wieder allen Teilnehmern, mit derer Hilfe eine Vielzahl von verschiedensten Aufgaben umgesetzt werden konnten und besonderer Dank auch an dieser Stelle an Gabi, die für alle Anwesenden ein leckeres Frühstück vor dem Vereinsheim gezaubert hat. Weiterlesen →

25. August 2019
von Walter Marahrens
Keine Kommentare

Stromzähler-Ablesung im September

Die Termine für das jährliche Ablesen der Stromzähler stehen fest: Abgelesen wird am

  • Mittwoch, 18.09.2019, zwischen 10 und 15 Uhr
  • Freitag, 20.09.2019, zwischen 14 und 18 Uhr
  • Samstag, 21.09.2019, zwischen 9 und 13:15 Uhr

An jedem dieser Tage werden alle Wege begangen. Die jeweiligen Uhrzeiten der einzelnen Wege können hier heruntergeladen werden. Weiterlesen →

12. August 2019
von Thomas
Keine Kommentare

UFZ Dürremonitor

Im vergangenen Jahr hatten wir die größte Dürre seit 1951, für den Zeitraum davor sind keine Daten vorhanden. Seit dem Frühling 2019 hat die Natur erneut besonders im Norden und Osten mit zu trockenen Böden zu kämpfen. Die Niederschläge im Winter reichten nur dafür, die obersten Bodenschichten zu durchfeuchten. In tiefer gelegene Bereiche kam der Regen gar nicht. Die Wahrscheinlichkeit für solche Dürrephasen erhöht sich angesichts der globalen Erwärmung.

Wer wissen möchte, wie trocken die Böden in seiner Region sind, kann sich auf dem Dürremonitor des UFZ im Internet davon ein Bild machen. Dort wird die Bodenfeuchte für Deutschland täglich für Tiefen von 25 und 180 cm errechnet. Abgebildet wird die Bodenfeuchte im Vergleich zu den Jahren 1951 bis 2015:

Dürremonitor des Helmholtz Zentrums für Umweltforschung (UFZ)

Scroll Up

Durch die Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Datenschutzhinweise

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen